Das Weiße läßt mich heiter sein

Nicht Weisheit, sondern dass es wieder zu schneeen begonnen hat.

Gerade noch mit dem bike unterwegs gewesen, verwundert fiel mir dabei auf, dass ich nicht der erste war. Es gab humanoide und es gab Spuren von „wuffs“ da draußen…

Für euch, oder Dich THOM RAM, in Gefilden ohne Schnee. Es ist so groß, mal wieder zu spüren, wie weich sich Radfahren anfühlen kann, wenn du auch in die bisher un-begangenen und -befahrenen Seitenstreifen reincruist!                                                              Da waren die Gedanken nicht im halb-oder subtropischen, da wünschte ich mir auf Island zu leben, -nicht mehr hier.

Mit NZ abgezogen, minimal 20 Jahre, kenn ich es nicht, eine Brille zum Fall der Kristalle aufzuziehen. Und genau das „flässhte“ mich hier! Endlich Durchsicht einmal! Is‘ das grossartig! Ne Stirnlampe um den Hals, die eigentliche Lenker-scheuchse, und dann noch n‘ wirklich kleines, ganz neues Lichtwunder ums Handgelenk gebunden machen richtig Licht, auch wenn es noch Fremdeinleuchtungen gab.

Doch wie eigentümlich still sich das Fahren dann wirklich bröselmässig anhörte…

Ich werde später ein Foto einfügen( muss erst nochmal da hin), um dem Vegetarismus mehr auf die Sprünge zu helfen. 2.25 in der Nacht

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s